Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen zum SEPA-Explorer

Spezifikationen: Der SEPA-Explorer ist ein Software Werkzeug für SEPA Dateien, erstellt nach den Spezifikationen des bundesdeutschen Zentralen Kreditausschuss (ZKA), sowie der ISO 20022 Norm für SEPA Datenformate. Grundlage für die Entwicklung des SEPA-Explorers ist die Anlage 3, "Spezifikation der Datenformate" Version 2.5 vom 10.06.2010 (Final Version). Weiterhin die Payments Initiation Spezifikationen der ISO 20022.ORG.

Herausgeber:

Datenformate: Im ersten Schritt der SEPA Einführung im Januar 2008 erfolgt in den meisten Kreditinstituten die Umstellung der Kunde->Bank Schnittstelle in das SEPA-Format "Credit Transfer Initiation" (CCM), Namespace "pain.001.001.02". Dieses Format stellt im klassischen Sinne die DTA Überweisungen dar. Der SEPA-Explorer verarbeitet in der vorliegenden Version das "Credit Transfer Initiation" Format. Der zweite Schritt erfolgte im November 2009 - die SEPA Lastschriften gingen an den Start. Der SEPA-Explorer verarbeitet ebenfalls das "Direct Debit Initiation" SEPA Format, Namespace "pain.008.002.001". Im November 2010 erfolgte die dritte Anpassung an das SEPA Format. Unterstützt werden die angepassten Lastschriften und Überweisungen nach dem pain.008.002.02 bzw. pain.001.002.03 Format.

Testversion (try before buy):

Sie können den SEPA-Exploer kostenlos und uneingeschränkt für 30 Tage testen. Die Testversion umfasst den vollen Funktionsumfang. Es erscheit lediglich ein Registrierungshinweis. Nach Ablauf der 30 Tage Testphase müssen Sie entweder den SEPA-Explorer registrieren oder aber von Ihrem System deinstallieren.

Updates: Können Sie Updates des SEPA-Explorers erwarten? Ja! Updates können wir jedoch nur dann erstellen, wenn wir von Ihnen auch Feedback - also Anregungen, Wünsche und Fehlermeldungen bekommen. Wenn Sie uns ein Feedback geben möchten, so nutzen Sie bitte unser Kontakt-Formular. Wir werden bemüht sein, Ihre Wünsche in den Releases zu berücksichtigen.